Technologie aus Kaiserslautern

Andreas Rahm Allgemein 0 Comments

Beeindruckender Besuch beim Institut für Verbundwerkstoffe
Im Rahmen seiner Sommerreise durch unser Land besuchte Alexander Schweitzer, Mitglied des Landtages und Vorsitzender der SPD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, vergangene Woche gemeinsam mit einer Delegation aus Kaiserslautern das Institut für Verbundwerkstoffe (IVW) in Kaiserslautern.

Das Institut, das im Juni sein 25-jähriges Jubiläum feierte, ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung des Landes Rheinland-Pfalz, die den Auftrag hat, Anwendungen und Anwendungsmöglichkeiten von Verbundwerkstoffen zu erforschen und weiterzuentwickeln. Das IVW entwickelt Composite-Bauteile mit thermoplastischen und duroplastischen Kunststoffen sowie mit funktionsoptimierten Faser- und Partikelverstärkungen, die im Automobilbau (zum Beispiel Audi und BMW), der Luft- und Raumfahrt (u.a. sicherheitsrelevante Bauelemente beim Airbus), dem Maschinenbau, in der Energietechnik, im Bauwesen, für Sport- und Freizeitgeräte, für Medizintechnik und für viele andere Branchen eingesetzt werden. So arbeitet ein entwickeltes Bauteil hervorragend im Teilchenbeschleuniger bei der CERN (Europäische Organisation für Kernforschung), eines der größten und renommiertesten Zentren für physikalische Grundlagenforschung der Welt, wo Forscher nach den fundamentalen Gesetzen des Universums suchen.
Das IVW arbeitet in landes- und bundesweiten ebenso wie in europäischen und weltweiten Netzwerken mit einem riesigen Kundenspektrum. „Vom weißen Blatt Papier bis zum geprüften Prototyp“, wie es der Geschäftsführer Prof. Dr. Ing. Ulf Breuer zusammenfasst. „Dieser wird dann entweder an den Auftraggeber oder einer der acht Ausgründungen weitergegeben.“ Zurzeit arbeitet das aus rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestehende, internationale Forscherteam (überwiegend Ingenieure, Chemiker und Physiker verschiedener Disziplinen, ergänzt durch Gastwissenschaftler) an über 250 Projekten. Das Institut bzw. seine Mitarbeiter sind mehrfach mit Innovationspreisen ausgezeichnet.
„Es ist spannend zu sehen, mit welchen Partnern und Unternehmen Sie zusammenarbeiten“, zeigte sich Alexander Schweitzer beeindruckt. „Wir können als Lautrer stolz darauf sein, welche Innovationen von unserer Stadt ausgehen und welche Produkte international bei Weltunternehmen zum Einsatz kommen“, ergänzte Andreas Rahm.

The following two tabs change content below.

Andreas Rahm

Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion Kaiserslautern. "Humor, menschliches Verständnis und Toleranz, sind das Rezept, mit dessen Hilfe Probleme gelöst werden."

Neueste Artikel von Andreas Rahm (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.