Zukunft Made in Kaiserslautern

Andreas Rahm Allgemein 0 Comments

PFAFF-Quartier: Nachhaltiges Arbeits- und Lebensumfeld

Es wird nach Aussage der Stadt zum bundesweiten Leuchtturm für eine integrierte, zukunftsweisende Planung und Umsetzung klimaneutraler Quartiere als wichtige Bausteine für sogenannte Smart Cities – das PFAFF-Quartier. Wo 150 Jahre lang Nähmaschinen produziert wurden, werden in den nächsten Jahren Gesundheits- und Technologieunternehmen sowie Arbeitnehmer und Bewohner ein attraktives und nachhaltiges Arbeits- und Lebensumfeld vorfinden.„Es ist die Chance für die Stadt, hier vor Ort und an dieser geschichtsträchtigen Stelle für die Zukunft Geschichte schreiben zu können, und zwar nachhaltige Geschichte“, sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Rahm am Rande der Auftaktveranstaltung mit den Bundesministerien vergangene Woche. „Recycling und Ressourcen-Effizienz sind angesichts begrenzter Vorkommen, hoher Umweltbelastung und sozialer Anforderungen auch auf regionaler Ebene immer wichtiger. Eine effiziente und sorgsame Nutzung von natürlichen Ressourcen ist heute als Grundlage unseres Lebens und Wirtschaftens unverzichtbar. Nur so ist auch eine Wirtschaftsentwicklung möglich. Wir bekommen mit dem ehemaligen PFAFF-Areal nun ein energieeffizientes Quartier, das einen großartigen Beitrag zu einer erfolgreichen Energiewende in Kaiserslautern und damit auch in Rheinland-Pfalz beitragen wird. Neben Solaranlagen auf den Dächern und der Nutzung des Abwassers zur Wärmegewinnung, und damit einem großen Anteil lokal erzeugter erneuerbarer Energie, sollen auf dem Gelände unter anderem nur E-Autos fahren dürfen. Zukunft Made in Kaiserslautern.“

The following two tabs change content below.

Andreas Rahm

Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion Kaiserslautern. "Humor, menschliches Verständnis und Toleranz, sind das Rezept, mit dessen Hilfe Probleme gelöst werden."

Neueste Artikel von Andreas Rahm (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar