Zugverbindung optimieren

Andreas Rahm Allgemein 0 Comments

Kaiserslautern soll besser an Rhein-Main-Gebiet angebunden werden

Bereits im Juni 2017 hat sich die SPD-Stadtratsfraktion mit Verkehrsexperten, darunter auch der für den Rheinland-Pfalz-Takt zuständigen ZSPNV Süd, zusammengesetzt, um nach Optimierungsmöglichkeiten für die direkte Zugverbindung nach Mainz und Frankfurt zu suchen. „Es geht darum, Kaiserslautern besser an das Rhein-Main-Gebiet und den Frankfurter Flughafen anzubinden“, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Rahm. „Auch, wenn im Moment vielleicht eine Umsetzung aus technischen Gründen nicht aussichtsreich erscheint, und auch ein Ausbau der Strecke und damit verbundene Infrastrukturmaßnahmen erst in zehn bis 15 Jahren realisierbar scheinen, müssen wir uns heute schon darum kümmern, dass Kaiserslautern als Westpfalzmetropole besser an die Rhein-Main-Region angebunden wird !“

Die SPD-Stadtratsfraktion hat deshalb in eine ihrer ersten Sitzungen nach der Sommerpause den Geschäftsführer der „Zukunftsregion Westpfalz“ (ZRW), Dr. Hans-Günther Clev, zu einem Gespräch eingeladen, denn auch die ZRW spricht sich immer wieder für eine Verbesserung der Zugverbindung aus. „Wir haben den Bürgerinnen und Bürgern versprochen, am Ball zu bleiben. Das tun wir, und wir freuen uns über jede Unterstützung“, bedankte sich Andreas Rahm bei Dr. Clev für das konstruktive Gespräch und den Informationsaustausch.

The following two tabs change content below.

Andreas Rahm

Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion Kaiserslautern. "Humor, menschliches Verständnis und Toleranz, sind das Rezept, mit dessen Hilfe Probleme gelöst werden."

Neueste Artikel von Andreas Rahm (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar