SPD-Fraktion sucht Gespräch mit FCK-Vorstand

Andreas Rahm Allgemein 0 Comments

Unwägbarkeiten abklären

In der Sondersitzung der SPD-Stadtratsfraktion hat Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel vergangene Woche über die Vorschläge des 1. FCK hinsichtlich der künftigen Stadionmiete informiert, darunter auch über die Zahlungsvorstellungen bei einem möglichen Abstieg in die Dritte Bundesliga. „Wenn dieser Fall, was wir nicht hoffen, eintritt, müssen wir vor einer möglichen Beschlussfassung des Stadtrates im Frühjahr 2018 noch einige Unwägbarkeiten abklären“, sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Rahm im Anschluss. Zu klären wäre unter anderem das Europäische Beihilferecht, das im Falle einer drastischen Mietminderung Zahlungen der Stadt von über zwei Millionen Euro zur Folge hätte. „Selbst wenn der Stadtrat dieser Mietminderung zustimmt, könnte diese angesichts des EU-Beihilferechts hinfällig sein“, erläutert Andreas Rahm die Problematik. „Ebenso müssen wir die Freiwilligen Leistungen der Stadt, die eh schon angespannt sind, im Auge behalten. Das alles sind nur zwei von einer Vielzahl von Punkten, die vor einer Stadtratsentscheidung abgeklärt werden müssen.“ Die SPD-Stadtratsfraktion will dazu mit dem FCK-Vorstand in den Dialog treten, und hat diesen zu einem Gespräch in die Fraktion eingeladen.

The following two tabs change content below.

Andreas Rahm

Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion Kaiserslautern. "Humor, menschliches Verständnis und Toleranz, sind das Rezept, mit dessen Hilfe Probleme gelöst werden."

Neueste Artikel von Andreas Rahm (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar