Skater-Areal für Kaiserslautern

Andreas Rahm Allgemein 0 Comments

SPD-Fraktion hat bereits Mittel im Haushalt beantragt

Bereits im Dezember 2018 hat die SPD-Fraktion beantragt, im städtischen Haushalt Mittel für ein Skater-Areal einzustellen. „Es soll es einen Haushaltsansatz für ein Skater-Areal geben. Es ist wichtig, dass sich alle Generationen, auch junge Menschen in unserer Innenstadt wiederfinden. Sie müssen einen Treffpunkt haben, wo sie auch gleichzeitig aktiv sein können“, sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Rahm in seiner Haushaltsrede vor dem Stadtrat Ende des vergangenen Jahres. „Insofern ist der jetzige Antrag der CDU-Fraktion lediglich das Aufgreifen unserer Idee, aber wir freuen uns, dass uns die CDU bei der Umsetzung unseres Projektes so tatkräftig unterstützt“, kommentierte Andreas Rahm am Rande der Stadtratssitzung am 15. April 2019 den Antrag der Opposition.

Der Antrag der CDU ist in sich auch nicht stimmig. Während die SPD bereits über ein Skater-Areal nachdenkt, hat die CDU lediglich eine Skaterbahn beantragt. Dies wäre wohl nur eine zu kurz und klein angedachte Version auf dem Rathausvorplatz. „Wir wollen, dass die Jugendlichen ein Areal für ihren Sport haben, wo sie platzmäßig nicht durch Fußgänger oder Theaterbesucher eingeschränkt sind“, sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende „Da ist der Antrag der CDU eher ein wahlpolitischer Schnellschuss, der nicht durchdacht ist. Die Skater nutzen das Areal doch jetzt schon zum Fahren. Da muss man keine Bahn bauen, die schnell langweilig wird. Da muss die Stadtverwaltung prüfen, was auf dem Rathausvorplatz möglich ist, und welche Fläche man überhaupt zur Verfügung stellen könnte, um ein Areal für die Skater zu schaffen. Und wir müssen Alternativen prüfen. Aber eins ist dabei besonders wichtig: Die SPD sucht hier den Dialog mit den Jugendlichen selbst, um zu erfahren, wie sie sich ein solches Areal vorstellen. Und eins ist auch klar: Das Areal sollte nicht nur zum Skaten einladen. Es sollte eine Aufenthaltsqualität haben damit es zum Treffpunkt der jungen Menschen werden kann, nicht nur zum Skaten.“

The following two tabs change content below.

Andreas Rahm

Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion Kaiserslautern. "Humor, menschliches Verständnis und Toleranz, sind das Rezept, mit dessen Hilfe Probleme gelöst werden."

Schreibe einen Kommentar