Rauschenweg entlasten !

Andreas Rahm Allgemein 0 Comments

SPD-Fraktion beantragt Sperrung für Schwerlastverkehr

Seit Jahren steigt der Schwerlastverkehr im Rauschenweg in Kaiserslautern. „Die Straße ist eine sowieso schon durch den PKW-Verkehr stark befahrene Route“, weiß Stadtratsmitglied Jörg Harz. „Doch insbesondere der Durchgangsverkehr von und zur B270 Richtung Pirmasens, die Anlieferung in das Wasgau-Einkaufscentrum, den Toom-Baumarkt und zur ACO-Guss GmbH, belasten die Anwohnenden zusätzlich mit Lärm, Abgasen und Erschütterungen.“Die SPD-Stadtratsfraktion will den Bürgerinnen und Bürger in diesem Gebiet nun so viel Entlastung wie möglich verschaffen. „Wir haben deshalb für die nächste Stadtratssitzung beantragt, die Sperrung des Rauschenwegs für den Schwerlastverkehr zu überprüfen“, berichtet der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Rahm. Nicht nur die Gesundheit der Anwohner wird hier extrem gefährdet, auch die Gebäude und Versorgungsleitungen in der Straße nehmen Schaden. Dies lässt sich durch zwei Rohrbrüche unter dem Straßenkörper in den letzten drei Jahren und deutliche Risse in den Häusern entlang des Rauschenwegs belegen. Eine alternative Route hat die SPD-Stadtratsfraktion ebenso vorgeschlagen: Der Schwerlastverkehr könnte in beiden Richtungen über die Brandenburger-/Hohenecker Straße geführt werden. „Wir sind der Meinung, dieser Umweg von cirka einem Kilometer ist dem Schwerlastverkehr zuzumuten. Wir erwarten von der Maßnahme eine ganz erhebliche Entlastung für die Menschen auf dem Bännjerrück und hoffen, dass die Fraktionen im Stadtrat unserer Beschlussempfehlung folgen, die Stadtverwaltung zu beauftragen, bei der Straßenverkehrsbehörde eine Prüfung zu veranlassen, ob der Rauschenweg für den Schwerlastverkehr gesperrt werden kann. Ausgenommen sind der ÖPNV und Anlieger, die Geschäfte im Rauschenweg beliefern.

The following two tabs change content below.

Andreas Rahm

Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion Kaiserslautern. "Humor, menschliches Verständnis und Toleranz, sind das Rezept, mit dessen Hilfe Probleme gelöst werden."

Neueste Artikel von Andreas Rahm (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.