Eine Liebeserklärung an Kaiserslautern

Andreas Rahm Allgemein 0 Comments

SPD-Fraktion unterstützt Idee für „I love KL“-Skulptur

I love KL“ heißt die Skulptur, deren erster Prototyp vergangene Woche der Presse vorgestellt wurde. Initiator Hans-Peter Frohberger, ehemaliger Direktor des Referates Stadtentwicklung, möchte, dass künftig auch aus Kaiserslautern ein aussagekräftiges Selfie-Objekt in die ganze Welt verschickt werden kann. Einen ersten Entwurf setzte die Werbeagentur Götz in Form von mannshohen weißen Buchstaben und einem riesigen roten Herz für das Wort „Love“ um.

Eine tolle Idee, die unsere Stadt mit Sicherheit ein Stück liebenswerter machen würde“, kommentiert der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Rahm den ersten Entwurf der Skulptur. Das „K“ trägt als i-Tüpfelchen eine goldene Krone. „Diese hat unser Fraktionsmitglied Petra Rödler als Idee beigesteuert“, freut sich Andreas Rahm über die Gesamtidee. „Es ist schön zu sehen, was entstehen kann, wenn jemand eine tolle Idee hat und dann Menschen gemeinsam an der Weiterentwicklung und Umsetzung arbeiten.“

Dies ist ein tolles Projekt für alle, die Kaiserslautern lieben“, sagte Bürgermeisterin Beate Kimmel über die Skulptur, die sich derzeit noch in der Entwicklungsphase befindet und nur für ein paar Stunden probeweise aufgebaut war. Entscheidend für das endgültige Aussehen und eine Dauerinstallation wird die Resonanz aus der Bevölkerung und von möglichen Sponsoren sein. Der Platz auf der Wiese vor dem Pfalztheater ist nach Ansicht der SPD-Fraktion gut gewählt. „Jetzt hat auch die Stadt den Fokus auf die Wiese vor dem Pfalztheater gerichtet, wo der Förderkreis Kaiserpfalz Kaiserslautern e.V. an der Sichtbarmachung der Lauter arbeitet. „Ein Projekt, das die SPD-Fraktion von Anfang an unterstützt hat“, betont Andreas Rahm. „Diese Skulptur stört das Vorhaben in keinem Fall, im Gegenteil: es ist eine Bereicherung für unsere Stadt und ein schöner Blickpunkt auf und um dieses Areal“, ergänzt Stadtratsmitglied Petra Rödler.

The following two tabs change content below.

Andreas Rahm

Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion Kaiserslautern. "Humor, menschliches Verständnis und Toleranz, sind das Rezept, mit dessen Hilfe Probleme gelöst werden."

Schreibe einen Kommentar